Mediathek

 

 

       YouTube Dokumentarfilme         

 


Ferdi Schießl, Gitta Seidenschwang 2006

 

"Gitta Seidenschwang. Rollstuhltraining"

Rollstuhltraining für Menschen mit und ohne Behinderung, Hinweise & Tipps. Präsentation einiger typischer Rollstühle, 
Innen- und Außentraining zur Überwindung von Hindernissen, Sicherheitstipps, Servicehinweise.
Durch den Film führt Gitta Seidenschwang.
Produktion: Hans Prockl,
Gitta Seidenschwang
Produziert auf S-VHS
1998, 30‘

Alain Morandi, 2006


"Ton & Film AG.
Dokumente zu den Schuljahren 2004 bis 2006
"


Pfennigparade München, Ernst-Barlach-Schulen.

1. Hörstück 1: Sinn der Schule, mit Ryan Lauber
“may be a rich man or a poor man, living in the street”
2. Schwere Winter
3. Volksbefragung: Was verbirgt sich hinter dem Rampengebäude?
Mit Thomas Zöller, 
Alain Morandi
4. Eis. Am Nymphenburger Kanal beim Eisstockschießen.     Mit Josefine Grahle und Reinald Baumhauer
5. "Santa Claus is coming"    gesungen von Ryan Lauber und Simeon Stachowitz
6. Hörstück 2: Selvi, Alain, Emre und Jonas lesen kurze Geschichten
7. 18.2.1988: Eine Retrospektive (Vieregg, Weide, Huttner, u.a.m.)
8. Letzte Zigarretten (Beobachtungen im Lehrerzimmer)
9. Saubere Tafel (Jan Bach und Emre Azikbas wischen)
10. Über uns. Die Ton & Film AG in einem knappen Selbstporträt
11. „Was der Wischer erzählt“      Autor: Hans Prockl, Sprecher: Jonas Lechner
12. Hörstück 3: „Unterricht“      Eine Sprach-Collage mit mehreren KollegInnen der Realschule
13. „Leben mit der Eisernen Lunge“ Ferdi Schießl berichtet

                       Produktion:
Ton & Film AG, Hans Prockl   Produziert auf miniDV
2006, 20‘

 

Hans Lippert, 1993

 

"Hans Lippert. Schwimmmeister"

Schwimmmeister sind oft fiese „Typen“. Hans Lippert nicht.
Er hat seine Tätigkeit in der Münchener Rehabilitationseinrichtung
Stiftung Pfennigparade bewusst angestrebt - nicht nur aus finanziellen Erwägungen.
Der Film klärt auf über die verschiedenen Tätigkeitsbereiche eines Schwimmmeisters, über Elektronik, Mechanik und Chemie des ersten „alten“ Schwimmbads (abgerissen 2008), und er führt zu diesem Zweck in die eindrucksvollen „Katakomben“ unterhalb des großen Schwimmbeckens.

Hans Lippert ging 2011 nach 35 Dienstjahren in den Ruhestand.

Produktion: Ton & Film AG, Hans Prockl
Produziert auf S-VHS
1993, 35‘

Alois Häusler, 2014

  

"1. Weltkrieg im Landkreis Mühldorf"
 

Eine Ausstellung im Bürgerhaus  Schwindegg zu Wirkungen des 1. Weltkriegs im Landkreis Mühldorf. Die 76-jährige Elisabeth Thalmaier führt durch die Ausstellung, Archivar Alois Häusler erläutert deren Entstehungsgeschichte. November 2014, 13' 

Wimpasing, 2018

  

"Neues aus Wimpasing" 

Umbau einer Landschaft.
Donnerstag, 12. April 2018
Eine Beobachtung nahe der Autobahnbrücke in Wimpasing.
12. April 2018, 1'08''

 

 

  


Max Burghart, 2015

 
"Petra und Max"

Zwei Schwindegger Bürger zu ihrer Arbeit, zu Oldtimer und Autobahn A 94.
Schwindegg, Juli 2017, 23'

Franz Schuler, Lanz 2014

  
"Lanz Bulldog"

Furtarn bei Lengdorf.
Franz Schuler erhitzt den Glühkopf mit der Lötlampe, startet den Bulldog. Zeitzeugen berichten vom Einsatz des Lanz vor 50 Jahren. Baujahr 1933.
2014, 18'




Daniel Werft, 2014


"Am Gleis"

Bahnhof Schwindegg. Schrankenposten Wasentegernbach.
Fahrdienstleiter Salzberger und Schrankenwärter Werft demonstrieren das "Vier Augen Prinzip" zur Sicherung des Bahnübergangs, verweisen auf die Notwendigkeit des Schrankenpostens (Abriss des Bahnwärterhäuschens im Nov. 2017. Installation einer automatischen Schranke)
2014, 29'

Maria Zoglauer, 2015


"Schwindegg. 
Kriegsende 45/46
"

Maria Zoglauer beschreibt den verschlungenen Weg der
Vertreibung vom Heimatort Aussergefild nach Bayern. Unvergessen geblieben ist ihr der Aufenthalt beim „Holzmannwirt“ nahe Oberneukirchen. Schriftliche Aufzeichnungen haben ihr geholfen, sich mit der Geschichte zu versöhnen.
Die Landwirte Edi Hanslmaier und Paul „Göschl“ Hnatovic erlebten als kleine Jungen Ankunft, Verteilung, Alltag und Wegzug der Vertriebenen.
2015, 32'

Feuerwehrmänner verteilen Sandsäcke

 
"Isen Hochwasser am

2. Juni 2013"

Auf der Isenbrücke in Wörth bei Schwindegg versammeln sich ungewöhnlich viele Menschen. 
Bürgermeister Dr. Karl Dürner erläutert den Vorteil der Sohlrampe an der Marketsmühle. Einige Bürgerinnen und Bürger erinnern sich an vergangene Hochwasserlebnisse. 
Junge Feuerwehrleute präparieren Sandsäcke.
2013, 13' 

Edi Hanslmaier 2014


"Edi Hanslmaier. Bauer"

Edi Hanslmaier, geboren 1940, betreibt unentwegt seine vom Aussterben bedrohte 'Kleinbäuerliche Landwirtschaft'. Zudem erfüllt er Aufgaben als Mesner in der Filialkirche Sankt Georg - bereits in der dritten Generation. 
Einen Teil seiner Kühe tränkt er mit Wasser aus seinem Artesischen Brunnen. Edi Hanslmaier erläutert die Entstehung des Brunnens in den Fünfzigerjahren. Hoch oben im Kirchturm erklärt er die elektronische Steuerung von Schlagwerk und Läutwerk. 
Er verteidigt seine Wirtschaftsweise energisch gegen eine hoch technisierte Landwirtschaft.
2015, 29' 

Robert Angermaier, 2018

  
"Lengdorfer Schuxn"

Der Schuxn ist ein Schmalzgebäck. Im Januar 2018 wird die Lengdorfer „Bäckerei Angermaier“ einem Nachfolger übergeben. Im MIttelpunkt des Kurzfilms steht die Herstellung von Schuxn. Der Bäckermeister und sein Geselle Josef Neumeier erläutern die Rezeptur der Schuxn.
Letzte Einblicke in den Lebensmittelladen.
2018, 12'
  



Leonhard Werner, 2015

  
"Auf Tour. Mit Leonhard Werner unterwegs"

Der Filmemacher begleitet den Getränkehändler Leonhard Werner aus Buchbach, auf seiner Lieferungstour. Bilder und Töne vermitteln einen Eindruck von körperlicher Arbeit und emotionalem Aufwand, unablässig die Rolle eines gut gelaunten Unterhalters zu spielen.
2015, 32'

 


Ehrenamtliche, 2014


"TSV Buchbach.
Die Ehrenamtlichen
"

Interviews mit einigen "Ehrenamtlichen", mit Abteilungsleiter Günther Grübl, und mit dem früheren Funktionär und "Caterer" Leonhard Werner.

Ausschnitte aus einem Heimspiel gegen Bayern München II. 

Beobachtu
ngen am Rand des Spielfelds.
2014, 31'


Siegfried Zoglauer, 2014


"Die Zoglauers"

Im Garten ihres Buchbacher Hauses schildern Maria und Siegfried Zoglauer die Entstehung der seit 1971 eröffneten Pfarrbücherei.
Es geht um unbezahlte Arbeit, um den Sankt Michaelsbund bei der Medienauswahl, und um die Veränderung des Stellenwerts gedruckter Literatur.
Der Filmemacher begleitet das Ehepaar Zoglauer in die Bücherei und Siegfried Zoglauer zu einer Kirchenführung in der Pfarrkirche Sankt Jakob. 
2014, 22'

Martin Wegmaier, 2017

 

"Martin"

Isen 2017. Martin Wegmaier sitzt im Isenstüberl, seinem bemerkenswerten kleinen Wirtshaus in der Marktgemeinde Isen, und erzählt. Es geht um die Geschichte des Gasthauses, den früheren Lebensmittelladen, um Herzschrittmacher und Reichsarbeitsdienst, um Asylbewerber 2017 und Vertriebene 1945.
Edi Lechner ist dort seit geraumer Zeit Stammgast. In seiner Schreinerwerkstatt macht er Musik auf einem umgebauten Flachsbrecher und erinnert sich an seine ersten Begegnungen mit Martin.
Martin wurde im November 2017 90 Jahre alt.
2017, 25'

Resi Schmelz Combo

"Resi Schmelz Combo, Kraiburg 1983"

Kraiburg, Februar 1983. Die Resi Schmelz Combo im "Impuls". Konzertausschnitte. Michi Ross (Bass), Peter Schlögl ("Bongo", Gitarre), Rudi Kirmeier ("Rul", Gitarre), Edi Lechner (Altsaxofon), Max Moritz (Posaune), Sigi Prockl (Schlagzeug)
Erste Videoaufnahmen des Autors. SONY Portapak 2400 schwarzweiß. Externer Ton, nachträglich angelegt.
1983, 29'33''

Florian Feußner, 2017

"Die Mühen des Wanderschäfers"
Florian Feußner ist Schäfermeister. Eine Herde von 700 Mutterschafen treibt er jedes Jahr von Spätherbst bis Frühjahr durch mehrere Landkreise. Das Gewerbe der Schäferei hat sein früheres hohes Ansehen eingebüßt. Moderne Landbewirtschaftung macht Schafdung und „Schaftritt“ längst überflüssig, Schafherden sind vielen Bauern ein „Dorn im Auge“. Wiesen, die für Schafe tabu sind, markieren sie mit einem „Fahnschab“, einem Stecken mit Strohbüschel. Der junge Feußner lässt sich von Anfeindungen nicht beirren. Zwei Landwirte - beide über 70 Jahre alt - bezeugen den Bedeutungswandel der Wanderschäferei.
2017, 31'56''

Michael Genewein, 1990


"Dort wo du nicht bist, dort ist das Glück"

München. Pfennigparade, 1994, S-VHS Produktion.
Aufgrund eines Autounfalls ist der dreißigjährige Michael Genewein sprech- und gehbehindert. Wenn er von seinen Erfahrungen erzählt, braucht er viel Zeit. Während seines Aufenthalts im Kunsthandwerk der Stiftung Pfennigparade trifft Michael Genewein auf den Objektkünstler und Psychologen Eberhard Bahr, sowie auf den Sänger und Musiktherapeuten Udo Kaiser. 

Michael Genewein war Schüler der Ernst-Barlach-Realschule der Stiftung Pfennigparade, er lebt seit 1993 in der anthroposophischen Lebensgemeinschaft Sassen (Hessen), Im Jahr 2018 ist er 57 Jahre alt.
1994, 40'


Wolfgang Lüers


"Und alle aßen, und wurden satt"

München. Pfennigparade, 1992, S-VHS Produktion.
Der organisierte Pausenverkauf an der Realschule der Stiftung Pfennigparade  (heute Ernst-Barlach-Realschule)  begann im Jahr 1988. Initiator Wolfgang Lüers war dort von 1986 bis 2016 Mathematik- und Geografielehrer. Er organisierte und betreute  das kleine Unternehmen, in dem SchülerInnen, AssistentInnen und eine Schülermutter täglich zur ersten Pause Wurstsemmeln, Brezen und Getränke verkauften. Zu den hungrigen und durstigen Kunden gehörten MitarbeiterInnen und SchülerInnen von Grundschule, Hauptschule, Realschule und Fachoberschule. Der Film gibt Auskunft über dieses Projekt, von der Beschaffung der Lebensmittel bis zur Müllbeseitigung. Wir blicken zurück in die Aula des im Jahr 2011 abgerissenen Schulgebäudes, in dem unter anderem die Grund- und Hauptschule, die Realschule, sowie die Leitungen der Schulen untergebracht waren.
1992, 11'

Anton Bauer, 2015


"Anton Bauer. Demeterlandwirt, Pferdewirt, Bastler"

Auf dem Weg von Esterndorf nach Niedergeislbach, zwischen Bahn und Bach, liegt der Weiler Embach. Auf einem bäuerlichen Anwesen befindet sich der Pferdehof von Heidi und Anton Bauer. Beide sind mit Leib und Seele den Tieren verbunden. Jahrzehnte früher betrieb der „Bauer Done“ eine organisch-biologische Landwirtschaft. Vater Anton Bauer (verst. 2003) und seine zwei Söhne haben ein bemerkenswertes Interesse an ausrangierten Geräten und Maschinen. Sie zeigen, wie man mit Neugierde und technischem Geschick kaputte und alte Sachen wieder "herrichten" und nutzen kann.
2016, 34'

Alfons Zimmermann, 2015


"Alfons Zimmermann.
Ein Leben für den Fussball
"


Furtarn 2016. Alfons Zimmermann war mein erster Fussballtrainer.

Sein Leben verbrachte er als Maurer auf Baustellen, und als Spieler, Trainer, Schiedsrichter und Schiedsrichterbeobachter des FC Lengdorf auf Fussballplätzen.

Alfons ist eine historische Figur des Vereins.

Das aktuelle Interview mit „Fons“ sowie ein Interview mit Gründungsmitgliedern des FC Lengdorf aus dem Jahr 1978 gewähren Einblicke in die Lebensgeschichte eines Handwerkers und in die Entstehungsgeschichte eines Amateurfussballvereins.  Filmaufnahmen von 2015 zeigen den vitalen 74-Jährigen bei der Leitung eines E-Jugend Fussballspiels der Mädchen.
2016, 22'

Meister Hannes Nadler, 2008


"FOS Elektropraktikum. München 2008"

Fachpraktische Ausbildung Elektrotechnik/ Elektronik in der Schulwerkstätte der Staatlichen Fachoberschule München, Bergsonstraße.
Löten von Kupferdrähten/ Digitalelektronik, Schaltungstechnik, Funktionstabelle/ Feuchtraumschaltung/ Verdrahtung eines Sicherungskastens/ Schüler mit körperlicher Behinderung arbeitet mit Assistenz/ Abisolieren von Drähten/ Bau und simulierte Kontrolle einer Pumpensteuerung/ Bewertung einer Schaltung/ Test einer Verstärkerschaltung/ Entwurf einer SPS Speicherprogrammierbaren Steuerung auf dem laptop/ 3 AuslandspraktikantInnen berichten/ Studienwünsche der PraktikantInnen/ Exkursion ins Leitzach-Pumpspeicherkraftwerk, Wasserschloss, Ausgleichsbecken, Rohrleitungen, Generatoren, Transformator.

Die Meister:
Hannes Nadler (Leitung), Hubert Pfanner, Andreas Neumayer, Ralph Kühlwein
2008, 14'

Wolfgang Weiß, 2007


"FOS Metallpraktikum. München 2008"

Fachpraktische Ausbildung Metalltechnik in der Schulwerkstätte der Staatlichen Fachoberschule München, Aubing.
Lehrvorführung Fräsen/ Feilen, Rollstuhl fahrender spastisch gelähmter Schüler gibt beim Feilen Anweisungen an seinen Assistenten/ 
Sägen, Entgraten der Sägekanten/ Prüfen der Rundungen/ Anreißen/ Körnen/ Bohren/ Senken/ Gewinde schneiden/ Schutzgasschweißen wird demonstriert von Meister Zimmermann/ Erklärung einer 
CNC-Maschine, Bohrvorgang/ Projektarbeit, Teamarbeit am Beispiel von Presse, Schraubstock/ Ehemalige Praktikanten berichten ihre 
Erfahrungen beim Praktikum/ An der Drehbank

Die Meister:
Wolfgang Weiß (Leitung), Walter Mungel, Michael Zimmermann
2008, 13'

Maria Broser, 2015


"Maria und Walter Broser"

Maria und Walter Broser
im Interview. Beide erzählen von der Zeit, als sie sich kennenlernten, von der Schweinezucht, von der Aufgabe der Landwirtschaft und ihrer Neuorientierung. Maria arbeitet als Marktfrau, Walter beschäftigt sich mit Ankauf, Verkauf und Reparatur alter Maschinen und Fahrzeuge, sogenannten Oldtimern.
In Stifthub liegt ihr Anwesen, am nördlichen Rand der Marktgemeinde Buchbach.
2017, 36'           
                                                

Resi Schmelz Combo 2005


"Resi Schmelz Combo. 
Au am Inn 2005"


Mit Christian Theis, Fritz Killermann, Max Moritz, Edi Lechner, Stefan Schrag, Ben Leinenbach, Sigi Prockl
Niedrige Auflösung, 2'


"Resi Schmelz Combo
 Mr. Kiefer"

Jugendzentrum Dorfen.
25. Dezember 1988.
Weihnachtskonzert von
„Mister Kiefer“ und
„Resi Schmelz Combo“,
mit Richard „Louf“ Lechner und Christian Lerch.

Tonleute: Reinhard Heindl, Christian Huber
Super 8 Tonfilm, 44‘

     


Paul Hnatovic, 2017

 

"Paul Hnatovic"

2015. Paul Hnatovic sitzt vor seinem Haus in Hof, Gemeinde Schwindegg. Simon Vitzthum klopft Steine an der ‚Zurmühle‘. Wolfgang Mooser, 89, füttert Stiere in Walkersaich.
Es geht um Kriegsende, Gefangenschaft in Italien, Renovierung der ‚Zurmühle‘, Artesische Brunnen, Fuchs und Hühner, und um ein ungewöhnliches vorweihnachtliches Treffen von Jägern und Bauern beim Mooserwirt in Walkersaich. 
2017, 30'